MEZIS e.V. lädt ein zur Fachtagung und Verleihung der MEZIS-Awards „Goldenes Zäpfchen“

Ärzteinitiative MEZIS e.V. lädt ein zur Fachtagung:

„Markt.Macht.Daten. – Kann Medizin noch Mensch?“

Verleihung der MEZIS-Awards „Goldenes Zäpfchen“ in drei Kategorien

Die bundesweite Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte „Mein Essen zahl‘ ich selbst“- MEZIS e.V. veranstaltet vom 24. bis 26. Juni 2022 die Fachtagung „Markt.Macht.Daten. – Kann Medizin noch Mensch?“ im CJD Tagungs- und Gästehaus Bonn. Gemeinsam mit 17 weiteren Ärzt*innen- und Patient*innen-Initiativen sollen die neuen Herausforderungen in der Medizin, insbesondere durch die zunehmende Ökonomisierung, Digitalisierung und die neuen Player am Gesundheitsmarkt, beleuchtet und Lösungsansätze entwickelt werden. Mehr unter www.mezis.de/fachtagung

 Bereits seit 15 Jahren engagiert sich MEZIS für mehr Transparenz und Unabhängigkeit im Gesundheitswesen. Die Ärzteinitiative klärt auf und sensibilisiert für die vielfältigen Einflussnahmen der Pharmaindustrie auf das ärztliche Arzneiverordnungsverhalten. Auch nach 15 Jahren sieht MEZIS weiterhin viel Handlungsbedarf. Mit der bevorstehenden Fachtagung möchte die Ärzteinitiative ihr Ziel einer ausschließlich am Patientenwohl orientierten Gesundheitsversorgung weiter voranbringen und fördern.

Unser Gesundheitswesen ist im Wandel: Digitalisierung und Ökonomisierung bringen Grundwerte ärztlichen Handelns in Gefahr, neben pharmazeutischen Unternehmen und Tech-Konzernen drängen zunehmend auch die Politik und die Medien als „Player“ auf den Gesundheitsmarkt. „Im Rahmen der Fachtagung stellen wir uns den Fragen, was das mit unserer Rolle und unserer Aufgabe als Ärztinnen und Ärzte macht? Wie können wir das Vertrauensverhältnis zwischen uns und unseren Patientinnen und Patienten schützen?“, so Manja Dannenberg, Vorstandsmitglied von MEZIS.

Ablauf und Programm
Zum Auftakt der Fachtagung werden am Freitag, 24.6., um 18:00 Uhr, Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Ludwig (Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, AkdÄ), Erika Feyerabend (Bioskop), Dr. med. Sandra Blumenthal (Hausärztin) und Detlef Borchers (IT-Journalist) in einer Podiumsdiskussion die vielfältigen Frage- und Problemstellungen des Tagungsthemas erörtern.

Die Workshops, die am Samstag und Sonntag in drei Blöcken stattfinden, werden durch Organisationen aus den Bereichen Gesundheitspolitik und -versorgung, Arzneimittelmarkt, Medizinethik sowie Global Health gestaltet: AIM – Thure von Uexküll-Akademie für integrierte Medizin, AKF Arbeitskreis Frauengesundheit, Alzheimer Ethik, BUKO Pharma-Kampagne, Bunte Kittel e.V., EbM-Netzwerk, IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.), Leitlinienwatch, NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen), Transparency Deutschland und VdPP (Verein demokratischer Pharmazeutinnen
und Pharmazeuten), u.v.m.

Am Samstagabend werden anlässlich des 15jährigen Jubiläums der Initiative „Mein Essen zahl‘ ich selbst“ erstmalig die
M
EZIS Awards „Goldenes Zäpfchen“ für das effektivste Marketing und das teuerste Sponsoring durch pharmazeutische Unternehmen sowie besonders erfolgreiche Lobbyarbeit im Gesundheitswesen verliehen. „Als Gegenentwurf zum Pharma-Award ‚Goldene Tablette‘ wollen wir damit auf besonders erschreckende und zügellose Beispiele von Einflussnahmen und Profitstreben im Gesundheitswesen aufmerksam machen“, erklärt Susi Bonk, Beiratsmitglied und Mitorganisatorin.

MEZIS e.V.
Mein Essen zahl' ich selbst

Initiative unbestechlicher
Ärztinnen und Ärzte

www.mezis.de
info@mezis.de

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr Informationen über MEZIS? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns direkt eine E-Mail an info@mezis.de

Folgen Sie uns auf Social Media