Industrieintereressen bedrohen unabhänge Berichterstattung

Interessenkonflikte bedrohen die unabhängige Berichterstattung der Pharmazeutischen Zeitung (PZ). Industriefreundliche Selbstzensur ist die Folge, da einige Hersteller von rezeptfreien Arzneimitteln offen mit der Stornierung von Anzeigen in der PZ  drohen. Diese Anzeigen sind eine wesentliche Einnahmequelle der PZ. Der Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten (VdPP) fordert in einem offenen Brief an die ABDA – die Bundesvereinigung deutscher Apothekerverbände e.V. auf, alternative Finanzierungsmöglichkeiten der PZ zu prüfen, um die unabhängige evidenzbasierte Berichterstattung des Standesblattes der ApothekerInnen zu gewährleisten. MEZIS unterstützt den VdPP-Brief.