Start: 5. April 2019
18:00
Ende: 7. April 2019
13:00

Veranstaltungsort

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Programm zum Download


Referent*innen

Dr. Antje Behring ist Apothekerin und Physiotherapeutin. Seit 2011 ist sie Referentin in der Abteilung Arzneimittel der Geschäftsstelle des G-BA und seit April 2018 kommissarische Abteilungsleitung der Abteilung Arzneimittel für den Bereich AMNOG. Von 2009 bis 2011 war sie als beratende Apothekerin bei der BARMER in Bayern tätig. Vor Pharmaziestudium und Promotion arbeitete sie als Physiotherapeutin im ambulanten und stationären Bereich.

Manja Dannenberg ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Vorstandsmitglied von MEZIS. Einer ihrer Schwerpunkte ist die industrieunabhängige ärztliche Fortbildung. Dr. Uwe Denker ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. Er leitet das Projekt Praxis ohne Grenzen – Segeberg e.V. und ist Initiator weiterer Praxen ohne Grenzen in Deutschland. Praxen ohne Grenzen sind gemeinnützige Vereine zur kostenlosen ärztlichen Nothilfe für mittellose Patienten.

Dr. Christiane Fischer ist Public-Health-Ärztin, die Ärztliche Geschäftsführerin von MEZIS und Mitglied des Deutschen Ethikrats.

Dr. Eva-Maria Maintz ist Assistenzärztin für Pädiatrie am Universitätsklinikum in Essen. Seit sie vor acht Jahren Mitglied der internationalen Studenteninitiative UAEM (Universities Allied for Essential Medicines) wurde, setzt sie sich für einen global gerechteren Zugang zu Medikamenten und der Stärkung der Forschung auf vernachlässigten Gebieten in der Medizin ein.

Prof. Dr. phil. Gabriele Meyer ist Direktorin des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft in der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Dr. Matthias Thöns, Palliativarzt an der Basis, betreut mit Team Sterbende zuhause. Sein Buch „Patient ohne Verfügung“ prangert Übertherapie an und zeigt Lösungsansätze auf. Er führt Zweitmeinungsberatungen zur Intensivmedizin durch und versucht eklatante Fehlentwicklungen an die Öffentlichkeit zu bringen. Er ist stellvertretender Sprecher der Landesvertretung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin NRW und seit 2017 bei MEZIS.

Dr. Hans-Otto Wagner ist Facharzt für Allgemeinmedizin am Institut und Poliklinik für Allgemeinmedizin Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Außerdem ist er im Präsidium und in der Leitlinienkommission der DEGAM tätig sowie in der ärztlichen Aus-, Weiter- und Fortbildung.


Anmeldung

Verwenden Sie zur Anmeldung bitte das  Onlineformular oder den Anmeldebogen (PDF).
Anmeldefrist: 29. März 2019

Kontakt:
MEZIS e.V. | Sabine Hensold
Goethestr. 28, 86391 Stadtbergen
E-Mail: hensold@mezis.de | Tel. 0163-1469696 | Fax: 0821-2433711


Tagungsort

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Medizinische Fakultät
Martinistraße 52, Gebäude N55/Campus Lehre, 20246 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 7410-54163 | Fax: +49 (0)40 7410-56752 | www.uke.de

Tagungsräume:
05.04. MV: SR 210/211
06.04. Vorträge und Plenum: SR 210/211
Workshops: SR 205, GR 203, GR 204


Anfahrt

Anreise mit dem Zug: Sie erreichen das UKE auch per Zug mit der Deutschen Bahn oder anderen Verkehrsbetrieben. Am besten fahren Sie bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Dort steigen Sie in die U-Bahnlinie U1 Richtung Garstedt/Norderstedt bis zur Haltestelle Kellinghusenstraße. Die Buslinien 20 und 25 bringen Sie direkt zum UKE.

Anreise mit dem Auto: Mit dem Auto erreichen Sie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) über die Autobahn A7, Ausfahrt Stellingen oder über die Bundesstraßen B433, B434, B447 oder B5 Richtung Zentrum, Stadtteil Eppendorf.

Parkplätze
Bitte benutzen Sie die Einfahrt Martinistraße. Sie können Ihr Auto in der APCOA-Tiefgarage abstellen.

Eintrittspreise & Tickets
Mindestbeitrag
Als Teilnahmegebühr haben wir für die gesamte Fachtagung einen Korridor von 90 Euro (Mindestbeitrag) bis 150 Euro festgelegt. Wir bitten um Überweisung auf das Konto von MEZIS e.V. bei der Ethikbank: IBAN: DE36 8309 4495 0003 1467 15, BIC: GENODEF1ETK
90,00 €
Studierende
30,00 €