GSK stellt  Pharmabesuche in den Niederlanden ein

GSK stellt  Pharmabesuche in den Niederlanden ein

Wie das arznei-telegramm am 10. Mai 2019 berichtete, stellt der Pharmakonzern Glaxo Smith Kline (GSK) jegliche Pharmabesuche bei Allgemeinmediziner*innen in den Niederlanden ein. Die Entscheidung kam von GSK. Der für die Niederlande zuständige GSK-Manager hat die Befürchtung, dass es so schwieriger wird, seine Produkte auf den Markt zu bringen, Allgemeinmediziner*innen sind in den Niederlanden weniger empfänglich und skeptischer  gegenüber „Informationen“ der Pharmaindustrie…. Die niederländische Hausärzte-Gesellschaft NHG begrüßte die Entscheidung des Konzerns. Wir auch! Dies sollte ein Beispiel für Deutschland sein. Denn Werbung ist keine Information!