MEZIS bleibt wichtiger Impulsgeber für unabhängige Fortbildung

Erfolgreiche Fachtagung in Heidelberg Aktionsbündnis „Fortbildung 2020“ nimmt Arbeit auf „Ärztliche Fortbildung – Quo vadis?“ – zu einer Fachtagung mit diesem Thema hatte die Ärzteinitiative „MEZIS – Mein Essen zahl‘ ich selbst“ am vergangenen Wochenende nach Heidelberg geladen. Der Einladung sind Vertreterinnen und Vertreter der Bundesärztekammer, aus Landesärztekammern und Berufsverbänden, Anbieter von Fortbildungen sowie zahlreiche […]

MN 1/18 erschienen

Wer säen darf, kann ernten: „Anwendungsbeobachtungen“ hören sich wissenschaftlich und „seriös“ an. Wir meinen, wir sollten den englischen Begriff „Seeding Trials“ hierfür auch in der deutschen Übersetzung nutzen und daher Anwendungsbeobachtungen als „Saatstudien“ bezeichnen.

Ärztliche Fortbildung zurück in die Hände der Ärzteschaft!

Pressemitteilung, 21. März 2018 Aufruf zur Bildung eines Aktionsbündnisses „Ärztliche Fortbildung 2020“ Die Ärzteinitiative MEZIS e.V. „Mein Essen zahl‘ ich selbst“ engagiert sich seit ihrer Gründung für unabhängige ärztliche Fortbildung. Noch immer wird ärztliche Fortbildung erfolgreich für Marketingzwecke der pharmazeutischen und Medizinprodukteindustrie genutzt – geduldet durch die Ärzteschaft! „Es lässt sich durchaus ein wachsendes Problembewusstsein […]

Neues Praxis-Plakat zum Download

“Hier werden keine Anwendungsbeobachtungen durchgeführt” Jede zugelassene Ärztin oder Arzt kann nach persönlicher Entscheidung jedes verkehrsfähige Medikament zum Wohle seiner Patientinnen und Patienten verordnen. Doch entscheidet sie oder er sich erst nach Annahme von materiellen Vorteilen für ein bestimmtes Medikament, dann ist dies laut Strafgesetzbuch §299a und b strafbar. Bei Anwendungsbeobachtungen werden finanzielle Anreize gesetzt, […]