Beschreibung: Im Mai 2015 riefen MEZIS, NeurologyFirst und Transparency Deutschland zum Appell. Darin fordern sie, Interessenkonflikte von Leitlinien-Autorinnen und -Autoren müssen nicht nur erklärt, sondern auch reguliert werden. Der Appell war bisher sehr erfolgreich. Bis zum Oktober 2015 haben ihn bereits über 1200 Menschen unterzeichnet. Mehr dazu unter: www.neurologyfirst.de/appell
Daraus entstand die Idee der AG Leitlinien-Watch. In der Praxis zeigt sich, dass die ärztlichen Autorinnen und Autoren medizinischer Leitlinien häufig mit der Industrie verflochten sind. Dadurch entstehen Interessenkonflikte, die nicht nur offengelegt, sondern in ihren Auswirkungen minimiert werden müssen.

www.leitlinienwatch.de möchte dem entgegenwirken. Um die Erwartungen der Ärzteschaft und der Gesellschaft an die unabhängige Erstellung von Leitlinien auszudrücken, bewertet die AG Leitlinien nach den fünf Kriterien Transparenz, Zusammensetzung der LL-Gruppe, Unabhängigkeit der federführenden Autorinnen und Autoren, Enthaltung bei Abstimmungen und externe Beratung.

Unsere Bewertungen werden von jeweils zwei Ärztinnen und Ärzten erstellt. Grundlage sind die publizierten Angaben zum Umgang mit Interessenkonflikten in der jeweiligen Leitlinie und im begleitenden Leitlinienreport (www.awmf.de).

Maßnahmen: www.leitlinienwatch.de als Transparenzportal für medizinische Behandlungsleitlinien hat inzwischen fast 200 Leitlinien bewertet und erfreulich viele Rückmeldungen von Fachgesellschaften und Kolleginnen und Kollegen bekommen. Erste Leitlinien integrieren die LLW-Kriterien und auch die AWMF hat neue Kriterien vorgestellt.

Leitlinienwatch.de hat inzwischen Bewertungsergebnisse von 67 deutschen S3-Leitlinien in der Fachzeitschrift BMC Medical Ethics publiziert: Management of financial conflicts of interests in clinical practice guidelines in Germany: results from the public database GuidelineWatch.
Der Artikel ist frei zugänglich unter: https://bmcmedethics.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12910-018-0309-y

Wer Fragen hat, oder sich vorstellen kann Leitlinien zu bewerten, melde sich  bei …

Ansprechpersonen:

Niklas Schurig (verantw.)
schurig@mezis.de

Peter Pommer
drpeterpommer@gmx.de

Thomas Lempert
thomas.lempert@schlosspark-klinik.de

Angela Spelsberg
spelsberg@tuzac.de