Beschreibung: Die AG CME (Continuing Medical Education) / BO (Berufsordnung) hat sich zur Aufgabe gemacht, den Industrieeinfluss auf CME-Fortbildungen im ersten Schritt transparent zu machen und im zweiten Schritt zu reduzieren. Wir sammeln und dokumentieren von Kolleginnen und Kollegen viele Einladungen von interessenkonfliktbehafteten CME-Fortbildungen, exemplarisch melden wir (und die Kolleginnen und Kollegen) diese Verstöße an die Ärztekammern. Inzwischen nehmen die Ärztekammern – auch aufgrund guter journalistischer Begleitung – zumindest unseren Wunsch nach Transparenz sehr wohl wahr, es bleibt jedoch noch viel zu tun, um den zweiten Schritt – ein effektives Interessenkonfliktmanagement – mit allen Beteiligten anzustoßen.

Maßnahmen: Aktuelle Aktionen sind verstärkte Lobbyarbeit in den relevanten Gremien sowie unser MEZIS-Melder 2.0, mit dem man Verstöße bei Fortbildungsveranstaltungen ganz einfach online melden kann.

Ein Beispiel für Medienarbeit/gesponsorte CME-Fortbildungen (Nachtjournal RTL/Correctiv): https://www.youtube.com/watch?v=t7rhSlv6ogc

Weitere, ausführliche Informationen, Analysen und aktuelle Beispiele finden sich unter www.mezis.de/cmewatch

Ansprechpersonen:

Niklas Schurig
schurig@mezis.de (verantw.)

Manja Dannenberg
dannenberg@mezis.de