Start: 11. Mai 2019
9:30
Ende: 11. Mai 2019
16:30

Veranstaltungsort

Kulturzentrum PFL Oldenburg Peterstraße 3, 26121 Oldenburg

„(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Art. 1 GG

Der im Grundgesetz verankerte Schutz der Würde des Menschen gilt uneingeschränkt für jedes menschliche Wesen, unabhängig von seinem Entwicklungsstand, seiner Leistungsfähigkeit und seiner subjektiven und/ oder objektiven Zurechnungsfähigkeit. Ist die Autonomie eingeschränkt, die Fähigkeit zur Selbstbestimmung nur noch bedingt lebbar, so ist doch diesen Menschen Würde inne. Jedes menschliche Gegenüber ist als „jemand“ und nicht als „etwas“ zu behandeln.

Wird dieses Grundrecht eingehalten, wenn Menschen sich nicht mehr äußern können, auf fremde Hilfe angewiesen sind? Sind Ärzt*innen unabhängig und handeln im Sinne der Patient*innen?

Der Fachkongress bietet einen tiefen Einblick in die Thematik „Würde und Umgang“. Experten/Expertinnen aus Medizin und Pflege, Angehörige wie Professionelle berichten aus ihrer täglichen Arbeit und ihren Erfahrungen und zeigen Möglichkeiten auf, wie ein würdevoller Umgang aussehen sollte.

Mit Heidrun Mildner und der Ärztliche Geschäftsführerin  Christiane Fischer  ist MEZIS sehr gut auf dem Fachkongress  vertreten.

Hier der  Flyer und das Anmeldungsformular.

 

Eintrittspreise & Tickets
Kostenlos