Pressemitteilung: Leben – eine Kostenfrage?!

Dramatische Auswirkungen überhöhter Medikamentenpreise auf den Zugang zu unentbehrlichen Medikamenten Fachtagung am 1.-2.12.2016 in Berlin Der Preis eines Medikaments orientiert sich weder an Forschungs- und Entwicklungskosten, noch an den Produktionskosten, sondern allein am vermuteten Marktwert. Ein Hauptgrund für überhöhte Arzneimittelpreise sind Monopole. Monopole verknappen das Angebot und erhöhen den Preis. Dadurch haben sie eine dramatische […]

Wir gratulieren: 50 Jahre DER ARZNEIMITTELBRIEF

50 Jahre DER ARZNEIMITTELBRIEF – Zum Jubiläumssymposium  „Arzneimittelinnovationen: Nutzen, Schaden, Profit“ am 15.10.2016 im Kaiserin-Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin  werden nationale und internationale ExpertInnen ihre Strategien für die Verbreitung unabhängiger Informationen in Vorträgen vorstellen. Wir gratulieren und laden herzlich dazu ein!

Gegen CETA und TTIP und für einen gerechten Welthandel

In sieben Städten demonstrieren am Samstag, den 17. September zeitgleich gegen CETA und TTIP. Direkt vor der Woche der Entscheidung: Montags entscheidet die SPD auf ihrem Parteikonvent über CETA. Donnerstags muss Sigmar Gabriel beim Rat der Handelsminister in Bratislava entsprechend über das Handelsabkommen mit Kanada abstimmen. Die Demonstrationen finden am 17.9. zeitgleich ab 12:00 Uhr […]

Fachtagung in Berlin Leben – eine Kostenfrage?!

Die Auswirkung von Arzneimittelpreisen auf den Zugang zu unentbehrlichenMedikamenten in Nord und Süd Fachtagung/MultiplikatorInnenschulung 01.12.2016 – 02.12.2016 im Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) | Reinhardtstraße 45 , 10117 Berlin Überhöhte Arzneimittelpreise haben gravierende Auswirkungen auf den Zugang zu Medikamenten mit nachgewiesenem therapeutischem Fortschritt. War bisher der Zugang zu unentbehrlichen  Medikamenten nur im globalen […]